´s Kulturviertel – ganz und gar Genossenschaft – das zweite Fest

´s Kulturviertel – ganz und gar Genossenschaft – das zweite Fest

Das zweite Nachbarschaftsfest mit Kultur, Kunst und Begegnung fand in der Reihe „´s Kulturviertel – ganz und gar Genossenschaft“ am 14.04.2018 statt!

 

 

„Ein wahnsinns tolles Programm! – von herzlichem Lachen zu Tränen der Rührung“ – sagte eine Bewohner*in am Ende des Nachmittages. Von Gesang über Geschichten aus dem Quartier bis zu Bach auf der Geige und phantastischer Performancekunst war alles dabei! Mit Kaffee und Kuchen aus der Nachbarschaft würde der Nachmittag versüßt.

Wir danken den „Kreischsegen“, Schiva Grings, Katharina Scharlowski, Mikako Suki und dem wunderbaren jungem Geigentrio aus der Nachbarschaft für ihre solidarische Benefizdarbietung!

Gemeinsam für den Erhalt von bezahlbarem Wohnraum!

´s Kulturviertel – der Auftakt

´s Kulturviertel – der Auftakt

Am Samstag, den 10.02.2018, durften wir den Auftakt im Takt und den Stein ins Rollen bringen.

Wiehre für alle, die Bewohner*innen Initiative für den Erhalt von bezahlbarem Wohnraum, veranstaltete in der Galerie des Kommunalen Kinos in Freiburg die Auftaktveranstaltung zu der Kulturreihe „´s Kulturviertel – ganz und gar Genossenschaft„. Der Saal war voll, die Stimmung gelöst und Inga Siebel und Francesca Santangelo nahmen die Zuschauer*innen mit auf die Reise zu Humor, Politik, Genuss, Takt, Rhythmus, Melodie und Leichtigkeit.

Eine Bewohner*in brachte es nach dem Applaus auf den Punkt: „Ich will nirgendwo anders wohnen“.

 

 

Danke an die Künstlerinnen, die ohne Gage viel Freude ins Quartier brachten! Danke an alle aufmerksamen Gäste. Danke an das Kommunale Kino für die Gastfreundschaft!

Danke auch an OB-Kandidat Martin Horn, der nun schon zum zweiten Mal – heute mit seiner Familie – zu uns in das Quartier zwischen den Wiehre-bahnhöfen kam (mehr hier zu den Besuchen des OB Kandiaten).


Die Bewohner*innen des Genossenschaftsquartiers der Familienheim Freiburg e.G. setzten sich für den Erhalt Ihres Quartiers ein. Es droht Gentrifizierung. Es droht der Verlust einer gewachsenen Sozialstruktur. Die Bewohnerschaft möchte dieses letzte zusammenhängende große Quartier mit bezahlbarem Wohnraum gegen Abrisspläne und teure Modernisierungen verteidigen!